Sie sind hier: 

Praktika und Mobilitäten im Ausland

Mit den Projekten „Fit Für Europa“ und "Gemeinsam in Europa" bieten wir Interessent*innen aus Mecklenburg Vorpommern vielfältige berufsbegleitende Praktika und Seminarreisen ins Ausland an. Für die Teilnehmer*innen sollen sich Wege in neue Märkte erschließen, bei Herausforderungen im europäischen Arbeits- und Wirtschaftsumfeld helfen und darauf vorbereiten. Entsprechende Bildungsangebote des BilSE-Institutes unterstützen und/ oder begleiten Sie hierzu ins europäische Ausland. 

Die Teilnehmenden sammeln aktiv Wissen über nationale und regionale Besonderheiten in den Bereichen des Gartenbaus, Land- und Forstwirtschaft sowie in der städtischen Verwaltung. Sie erhalten Einblicke in die Traditionen und Lebensweisen eines anderen Landes und können Land und Leute persönlich kennenlernen. Darüber hinaus erlangen Sie interkulturelle Kompetenzen und können Ihre  persönliche Berufserfahrung und Sprachkenntnisse erweitern.

Unser Angebot für alle Teilnehmer:

  • Umfassende Vorbereitung und intensive Beratung für eine Mobilität ins Ausland, als Einzelperson oder in der Gruppe
  • Vermittlung und Organisation eines mindestens 5- tägigen Praktikums für Azubis bzw. einer mindestens 2-tägigen Mobilität für Lehrkräfte 
  • Hilfestellung bei der Planung Ihrer Reise und Unterkunft, entsprechend Ihres persönlichen Bedarfes
  • Umfangreiche Informationen, Vermittlung und finanzielle Unterstützung durch ein begleitendes ERASMUS+ Stipendien
  • Klärung des notwendigen Versicherungsschutzes
  • Abschluss des notwendigen Versicherungsschutzes (dies gilt für alle Azubis + Absolventen)
  • Persönliche Betreuung während des Praktikums durch das BilSE-Institut und unsere Partner vor Ort
  • Umfassende Nachbereitung Ihres Aufenthaltes
  • Anerkennung und Auszeichnung des Praktikums z.B.: durch den Nachweis europass Mobilität

Auszubildende und Absolventen

Sie erhalten hier die Chance ein berufliches Praktikum in einem Land unseres EU-Partnernetzwerkes zu absolvieren. Ihr Auslandsaufenthalt kann durch ein Stipendium des EU-Programms ERASMUS+ Mobilität in der Berufsausbildung finanziell unterstützt werden. Der Mindestaufenthalt beträgt 14 Tage. Die maximale Förderdauer beträgt 12 Monate je Teilnehmer. Absolventen können bis 1 Jahr nach Ihrem Abschluss gefördert werden. Die Aufenthalte werden individuell geplant. Aus diesem Grund sollten Bewerbungsunterlagen 6 Monate vor dem geplanten Aufenthalt schriftlich eingereicht werden.

Bewerbungsunterlagen für Azubis im Gartenbau, Land- oder Forstwirtschaft

Bewerbungsunterlagen für Azubis in der städtischen Verwaltung

Ausbildungspersonal

Interessierte Ausbilder und Lehrkräfte aus Mecklenburg Vorpommern haben die Möglichkeit, sich durch einen individuellen Aufenthalt oder eine Seminarreise in der Gruppe über die Strukturen und Ausbildungsinhalte im Ausland zu informieren und selber aktiv Erfahrungen sammeln zu können. Hierzu bietet sich den Teilnehmenden die Gelegenheit selbst an der Gestaltung eines Kurses teilzunehmen, verschiedene Betriebs- und Schulformen zu besuchen oder an den täglichen Arbeiten aktiv mitzuwirken. Zudem sollen durch persönliche Kontakte langfristig Netzwerke zu Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen und ausbildungsrelevanten Einrichtungen aufgebaut werden.

Der Auslandsaufenthalt wird durch ein Stipendium des EU-Programms ERASMUS+ Mobilität der Berufsausbildung finanziell unterstützt. Der Mindestaufenthalt beträgt 2 Tage. Die maximale Förderdauer beträgt 2 Monate je Teilnehmer. Ihre Tätigkeit als Ausbilder im Bereich des Gartenbaus, Land- und Forstwirtschaft bzw. städtischen Verwaltung  muss entsprechend nachgewiesen werden. Die Aufenthalte werden individuell geplant. Aus diesem Grund sollten Bewerbungsunterlagen 6 Monate vor dem geplanten Aufenthalt schriftlich eingereicht werden.